Our Events

06 December 2017

"Wirtschaftsprüfung & Wirtschaftskriminalität"  

Workshops & Recruiting >> Der Branchentreff von Studierenden, Unternehmen und ReferentInnen  

Wann:     

6.12.2017

Start der Workshops: 14:30 Uhr
Präsentation der Workshop-Ergebnisse: 18:30 Uhr

Wo:  

Hörsaal 3


 

















Am 6. Dezember 2017 widmet sich der 13. Special Interest Day des Studiengangs "Unternehmensrechnung & Controlling" dem Gebiet "Wirtschaftsprüfung & Wirtschaftskriminalität".   
Studierende, die sich im Bachelorstudium explizit in dieser Spezialisierung vertiefen, erarbeiten und diskutieren mit Unternehmern branchenspezifische Projekte.  


Der Ablauf des Special Interest Day 2017

Der Special Interest Day startet um 14.30 Uhr mit den Workshops. Bis 18.30 Uhr arbeiten Studierende in Kleingruppen (rund 10 Studierende) gemeinsam mit MitarbeiterInnen der Unternehmenspartner und ReferentInnen der FH Wiener Neustadt an aktuellen Unternehmensprojekten. Die Ergebnisse werden im Anschluss daran bei einem Get-Together allen Studierenden, AbsolventInnen, ReferentInnen und Interessierten präsentiert.  

>> Der Workshop  
Unternehmen zeigen einen Brancheneinblick durch die Vorstellung einer realen oder realitätsnahen Fallstudie, und zwar verknüpft mit einer konkreten Aufgabenstellung für die Studierenden. Einen Nachmittag lang werden die Studierenden diese Aufgabenstellung bearbeiten, das Ergebnis mit dem Unternehmen diskutieren und im Anschluss daran allen TeilnehmerInnen des Special Interest Days präsentieren.  

>> Mit MitarbeiterInnen von morgen schons heute gemeinsam arbeiten  
Bei den Workshops des Special Interest Day lernen Unternehmen die Arbeitsweise und das Wissen der Studierenden der FH Wiener Neustadt kennen. Wie entfalten die Studierenden ihr Potential? Welches allgemeine, betriebswirtschaftliche und branchenspezifische Know-how steckt in ihnen? Und wie analytisch, strategisch orientiert, operativ sind ihre Fähigkeiten?  


Kooperation


Im Fokus des „Special Interest Days 2017“ steht eine Kooperation der Spezialisierung „Unternehmensrechung und Wirtschaftsprüfung“ des deutschsprachigen Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsberatung mit dem englischsprachigen Pendant „International Accounting and Finance“ des Studiengangs Business Consultancy International. Dieser Bachelorstudiengang zeichnet sich durch seine starke internationale Ausrichtung aus und eröffnet den Unternehmen somit zusätzliche Potentiale.



Workshops des Special Interest Day 2017

Workshop I: Fraud Risk Assessment der Immo Real Estate 
BDO Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft
Thema: Risikobeurteilung wirtschaftskrimineller Handlungen eines Immobiliendienstleisters durch den/die WirtschaftsprüferIn


Die TeilnehmerInnen sollen das Risiko wirtschaftskrimineller Handlungen in der „Immo Real Estate“, einem zentralen Dienstleister für sämtliche Bereiche der Hausverwaltung sowie Center Management, beurteilen. Das Unternehmen wächst rasch und weist eine gute Marktperformance auf. Erfahrene MitarbeiterInnen sind für die Abwicklung der Kerngeschäfte und die Organisation verantwortlich. Unter diesen Umständen besteht kein Grund zur Sorge, oder doch? Gemeinsam mit ExpertInnen wird anhand der vorhandenen Informationen eine Risikobeurteilung erarbeitet und abschließend werden die Ergebnisse in einer Präsentation zusammengefasst.



Workshop II: Fraud Investigation – Looking back, Thinking ahead

Deloitte Österreich Wirtschaftsprüfungs GmbH  
Thema: Untersuchungen von Wirtschaftsverbrechen, um die mit Wirtschaftskriminalität, Betrug, Bestechung und Korruption verbundenen Risiken kennenzulernen

Anhand verschiedener Fallbeispiele aus dem „Anti-Fraud Risk and Control Workbook“ werden sich die Studierenden mit dem Thema „Manipulation der Rechnungslegung“ auseinandersetzen. Dazu erfolgt eine theoretische Einführung zum Thema „Wirtschaftskriminalität“ und „Fraud“. Im Anschluss untersuchen die TeilnehmerInnen gemeinsam mit ExpertInnen unterschiedlichste Fälle, um die Komplexität des Themas sowie die mit Wirtschaftskriminalität, Betrug, Bestechung und Korruption verbundenen Risiken kennenzulernen.



Workshop III: Wirtschaftsprüfung zum Anfassen – Spannende Prüfungshandlungen zu Forderungen
Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft m. b. H.
Thema: Vorgehensweise des/der Wirtschaftsprüfers/in bei der Prüfung der Forderungen unter Berücksichtigung von Risiken und Fehlerquellen

Die Bewertung und korrekte Erfassung von Forderungen stehen hier zum Thema. Unter Anleitung von ExpertInnen werden grundsätzliche Überlegungen zur Prüfung der Forderungen (Risiken, Fehlerquellen etc.) angestellt und diskutiert. Anschließend wird das Prüfprozedere anhand eines realitätsnahen Beispiels, dem traditionellen österreichischen Großhändler für Uhren und Schmuck „Tabula Rasa“, erarbeitet.



Workshop IV: Analytik in der Wirtschaftsprüfung – Datenanalytische Prüfungshandlungen für das Buchungsjournal

Grant Thornton Unitreu Advisory GmbH

Thema: Aufdeckung fraudulenter Handlungen mittels Datenanalyse im Zuge der Jahresabschlussprüfung

Im Zuge des Workshops analysieren TeilnehmerInnen gemeinsam mit ExpertInnen ein Buchungsjournal mit dem Ziel fraudulente Handlungen zu identifizieren bzw. Hinweise auf fraudulente Handlungen zu erhalten. Es erfolgt zunächst eine kurze theoretische und praktische Einführung in die Durchführung datenanalytischer Prüfungshandlungen mit dem Schwerpunkt der Aufdeckung von dolosen Handlungen. Anschließend führen die TeilnehmerInnen Prüfungshandlungen selbstständig durch, erkennen Auffälligkeiten und interpretieren diese. Das erworbene Wissen setzen die Studierenden ein, um selbst eine Prüfungshandlung zu entwickeln, die eine fraudulente Handlung erkennen kann.



Workshop V: Forensic Investigation – Untersuchung wirtschaftskrimineller Handlungen 
KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft  
Thema: Ablauf und Methoden einer Forensic Investigation

Im Rahmen eines Forensic Workshops erarbeiten die Studierenden gemeinsam mit Forensic ExpertInnen Untersuchungsansätze und Methodik von Forensic Investigations. Basierend auf einem realen, anonymisierten Fall werden typische Anknüpfungspunkte vorgestellt, taktische Vorgehensweisen diskutiert und den Studierenden Interviewtechnik sowie Tools für Forensic Investigations nähergebracht. Abschließend ist von den TeilnehmerInnen eine zusammenfassende Präsentation zu erstellen.


Workshop VI: Projekt „Picasso“ – Wanted by PwC Forensic Services

PwC Österreich GmbH Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung

Thema: Prüfungsplanung und -durchführung mit Fokus auf beabsichtigte Fehldarstellungen im Jahresabschluss

Gemeinsam mit ExpertInnen der Wirtschaftsprüfung planen die TeilnehmerInnen eine Abschlussprüfung und führen Interviews mit verschiedenen Schlüsselpersonen, um das Bild des Prüfungssachverhalts zu vervollständigen. Als Teil des Forensic Teams suchen die Studierenden in der gesicherten Datenbasis eines potentiellen Betrügers nach Hinweisen auf dolose Handlungen und helfen mit, einen Betrugsfall aufzudecken. In weitere Folge sollen die Auswirkungen der „findings“ auf die Abschlussprüfung diskutiert werden.




Für weiterführende Informationen und eine Anmeldung der Teilnahme senden Sie bitte ein Mail an yvonne.zierlinger@fhwn.ac.at.

show all

Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GmbH

Infocenter P: +43(0)2622/89 084-0 F: +43(0)2622/89 084-99

Best informed with the FH Newsletter.

Join the FH Newsletter Join now