Leadership Development und Organisationsentwicklung v2

Leadership Development & Organisationsentwicklung

Die Forschung am Institut für Management und Leadership Development beschäftigt sich vor allem mit den Auswirkungen des gegenwärtigen gravierenden Wandels in Gesellschaft, Wirtschaft und Technologie auf Unternehmen und deren Management. Dabei konzentrieren wir uns auf:

  1. die Veränderungen im Verständnis von Führung und die damit verbundenen Konsequenzen für die Leadership Kompetenzentwicklung vor allem im tertiären Bildungssektor. Führung definieren wir als Dienstleistung für die Stakeholder einer Organisation. Hierbei wird Verantwortung übernommen – eine komplexe Herausforderung, auf die die Führungskräfte von heute und morgen vorzubereiten sind;
  2. den Sinn von Arbeit in Organisationen sowie auf Faktoren des Managements, welche die physische und psychische Gesundheit der MitarbeiterInnen nachhaltig beeinflussen;
  3. die Folgen für die Arbeit in Teams. Dazu wurde an unserem Institut ein theoretischer ganzheitlicher Bezugsrahmen entwickelt, der insbesondere der Effizienz- und Innovationsorientierung (Ambidextrie), den dynamischen Merkmalen in Gruppen und der Weiterentwicklung von Teams Rechnung trägt. Unser Zugang greift wichtige Resultate der klassischen Input-Output-Teamforschung auf, wird aber vor allem um emergente Phänomene der Teamdynamik („Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.“) erweitert.

Forschungsaktivitäten

  • Teamlernen und Teamdynamik

    Dieses Projekt dient der Erarbeitung wissenschaftlicher Grundlagen erfolgreichen Zusammenarbeitens in Teams. Dabei werden aktuelle Entwicklungen wie agiles Management, Vernetzung und Digitalisierung, aber auch mögliche Schattenseiten der Teamarbeit (z.B. Burnout, Konformitätsdruck) berücksichtigt. Im Zentrum stehen zwei Fragen: 1) Wie kann das Lernen bzw. das Wissens- und Kompetenzmanagement in, zwischen und durch Teams in Unternehmen umgesetzt und forciert werden? 2) Inwiefern können Teams zu einem nachhaltigen individuellen und organisationalen Wachstum beitragen und welche Rolle spielen hierbei moderne Führungskonzepte wie z.B. spiritual leadership, resilient leadership oder paradoxical leadership?

  • Neue Rechtsdidaktik

    Tagung für Juristen, welche juristische Lehrinhalte für Nicht-Juristen unterrichten.

  • Hochschulstrategische Zielgruppenanalyse

    Durch die Untersuchung der heterogenen Anforderungen von Studierenden und Hochschulmitarbeiter/innen soll es gelingen die relevanten Zielgruppen der Fachhochschule strategisch festzulegen und zielgerichtet zu adressieren.

  • Transferwirksamkeit an Hochschulen

    Im Projekt geht es um die fragebogengestützte Erforschung der praktischen Umsetzung der an Hochschulen (Fokus Fachhochschulen) vermittelten curricularen Inhalte in die Berufspraxis. Zugrundegelegt werden dabei die in der Transferforschung verwendeten Stellhebel für wirksamen Transfer.

  • Change Wiener Neustadt - Subprojekt 1

    Als Schnittstelle lokalen Handelns zeigt sich, dass die öffentliche Verwaltung als der eigentliche Treiber lokaler Innovationen fungiert und selbst innovatives Verhalten im Rahmen seiner eigenen Veränderungsprozesse zeigt. Im Rahmen des Forschungsprojekts „Change Wiener Neustadt“ sollen die Auswertungen und Interpretationen der empirisch erhobenen Daten einen fundierten Einblick darüber geben, welche Einflussfaktoren den unmittelbar feststellbaren Erfolg des gezielt durchgeführten und gesteuerten Veränderungsprozesses und das gezeigte innovative Verhalten bedingen.

  • Begleitforschung zu Leadership

    Wissenschaftliche Analyse von Leadership Development Maßnahmen an Hochschulen

Publikationen

Güttel, Wolfgang/Link, Karin (2019): Führung in Veränderungsprozessen. Sinn, Motivation, Selbststeuerung. In: Güttel, Wolfgang (Hrsg.) (Hrsg.). Rainer Hampp Verlag. München.
von der Oelsnitz, Dietrich/Busch, Michael W. (2019): Hierarchie und Rollenverteilung in Teams. In: WISU-Das Wirtschaftsstudium. Lange Verlag. Düsseldorf.
Busch, Michael W. (2019): Wer kann mit wem? Die Rolle von Sympathie in Teams. In: Austrian Management Review. Rainer Hampp Verlag. Augsburg.
Busch, Michael W./Oelsnitz, Dietrich von der (2018): Teammanagement. Grundlagen erfolgreichen Zusammenarbeitens. In: Kohlhammer Verlag. Stuttgart.
Barbara, Müller/Link, Karin/Wolfgang, Güttel (2018): Dealing with complexity: Managing by paradox (abstract). In: Academy of Management Annual Meeting Proceedings.
Barbara, Müller/Stefan, Konlechner/Karin, Link/Wolfgang, Güttel (2018): The Emperor's new clothes: How dealing with failure prevents cultural change. In: Organizational Dynamics.
Oelsnitz, Dietrich von der/Busch, Michael W. (2018): Teamarbeit: Vor- und Nachteile. In: WISU-Das Wirtschaftsstudium. Lange Verlag. Düsseldorf.
Link, Karin/Falkner, Gina (2018): Führung - was macht Sinn? In: Austrian Management Review. Rainer Hampp Verlag. München und Mering.
Sarah/Meisenberger (2018): Unternehmensführung. In: Mario/Kwas, Thomas/Krenn (Hrsg.). LexisNexis Verlag ARD Orac GmbH & Co KG. Wien.
Busch, Michael W. (2018): Liegt die Zukunft der Teamforschung in ihrer Vergangenheit? Auf dem Weg zu einem ganzheitlich-dynamischen Teamverständnis. In: Gestalt Theory. De Gruyter. Berlin.
Busch, Michael W. (2017): Teaming – Die Neuzusammenstellung von Teams als Motor des betrieblichen Innovationsmanagements. In: Müller, David (Hrsg.) (Hrsg.): Controlling für kleine und mittlere Unternehmen. De Gruyter Oldenbourg. München.
Busch, Michael W./Oelsnitz, Dietrich von der (2016): Emergente Teamphänomene - Warum sich Erfolge eines Teams nicht einfach kopieren lassen. In: Gruppe.Interaktion.Organisation. Springer.
Busch, Michael (2015): Management und Dynamik teambezogener Lernprozesse. In: Rainer Hampp Verlag. München, Mering.
Busch, Michael (2014): Die uniforme Organisation: Auszehrung der Mitarbeiter als Folge von Konformitätsdruck in Teams. In: D. von der Oelsnitz et al. (Hrsg.): Die auszehrende Organisation. Leistung und Gesundheit in einer anspruchsvollen Arbeitswelt. Springer Gabler. Wiesbaden.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: FuE@fhwn.ac.at