FHWN 0519 4730 Pletterbauer Ansicht

Robotik

Robotik ist eines der großen Zukunftsthemen, das bereits viele Bereiche des Lebens und der Wertschöpfung nachhaltig verändert hat.

Aktuelle Fragestellungen zum Schwerpunkt Robotik betreffen die Mensch-Roboter-Kollaboration, den Einsatz von Sensoren und Aktuatoren in der flexiblen Automatisierungstechnik (Stichwort Industrie 4.0), die Simulation, die optimierte Regelung und Visualisierung von Robotersystemen sowie Methoden zur Orientierung und Navigation mobiler Roboter.

Diese und weitere Themen fließen im Rahmen der forschungsgeleiteten Lehre in den beiden Spezialisierungen „Industrielle Robotik“ und „Mobile Robotik“ direkt in das Bachelor-Studium Robotik ein.

Durch die Einbindung von Referent*innen und Studierenden in aktuelle F&E-Projekte ist der anwendungsnahe Wissenstransfer zu aktuellen Forschungsfragen sichergestellt.

Es besteht dazu ein Netzwerk mit Kooperationen und strategischen Allianzen zu Partner*innen in nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen, an Hochschulen sowie in Industrieunternehmen.

Für die Durchführung der F&E-Projekte steht die folgende Infrastruktur zur Verfügung:

  • Moderne Industrieroboter
  • Kollaborative Roboter
  • Mobile und humanoide Roboter
  • Vielfältige Softwaretools zur Programmierung, Simulation, Optimierung und Visualisierung

Detailinformationen zu unserem Labor Robotik & Automatisierung finden Sie durch einen Klick auf den Link.

Forschungsaktivitäten

  • PlugBot

    Ziel dieses von der FFG geförderten Projektes ist die Umsetzung eines modularen Roboterbaukastensystems, das während der Programmierung von Experten und bei der Bedienung durch nicht speziell geschultes Personal verwendet wird. Die Projektergebnisse werden, um die universelle Anwendbarkeit zu demonstrieren, in mehreren sehr unterschiedlichen anwendungsnahen Szenarien demonstriert.

  • AgeWell

    In AgeWell wird ein virtueller Coach entwickelt, der ältere Arbeitnehmer*innen während des Pensionierungsprozesses bzw. auch darüber hinaus begleitet. Das Hauptaugenmerk im Projekt liegt auf der Förderung eines sinnerfüllten Lebens und eines gesunden Lebensstils. Die FH Wiener Neustadt ist im Projekt für die Einbindung der Zielgruppe in Österreich, für die Auswahl der Roboterkomponenten sowie für die Umsetzung der dafür vorgesehenen Szenarien zuständig. (Fördergeber*innen: FFG, Active Assisted Living Programme)

    Projektpartner

    • AIT Austrian Institute of Technology GmbH
    • INRCA-IRCCS National Institute of Health and Science on Ageing
    • ProSelf Int. AG
    • Gouden Dagen
    • MEDrecord B.V.

Publikationen

Nemecek, Alexander/Sinnabel, Johannes/Hochrainer, Markus (2019): Gesten-gesteuerte Virtualisierung eines 6-Achs Roboters in Echtzeit.
Alexander Nemecek, Johann Sinnabell, Markus Hochrainer (2018): Gesten-gesteuerte Virtualisierung eines 6-Achs Roboters in Echtzeit.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: FuE@fhwn.ac.at