Neben der Vermittlung von theoretischen Zusammenhängen wird besonderes Augenmerk auf einen praxisnahen Kompetenzerwerb gelegt.

Services

Von der Ideenfindung über die Produkt- und Prozessentwicklung bis hin zur bedarfsgerechten Fertigung werden unsere Studierenden auf spätere Führungspositionen vorbereitet. Dabei helfen schnittstellenübergreifendes Prozessdenken und fundierte Kenntnisse aus Technik und Wirtschaft.

Eine hohe Methodenkompetenz im Qualitäts-, Projekt- und Lean Management qualifiziert die AbsolventInnen unserer Module zur Entwicklung und Umsetzung einer nachhaltigen Verbesserung der Produktivität.

Weitere Schwerpunkte des Fachbereichs bilden Supply Chain Management und Industrie 4.0.

Unsere zahlreichen AbsolventInnen sind aktuell in unterschiedlichen Branchen und Unternehmen erfolgreich. Die Ausbildung durch unseren Fachbereich qualifiziert Sie unter anderem für folgende Tätigkeitsfelder:

  • Produktionsplanung
  • Arbeitsvorbereitung
  • Produktionsleitung
  • Werksplanung
  • Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement
  • Beschaffung
  • Logistik
  • Supply Chain Management
  • Prozessmanagement
  • Risikomanagement
  • Produkt- & Innovationsmanagement
  • Strategische Planung
  • Produktentwicklung
  • Consulting/Beratung
  • Controlling
  • Forschung & Entwicklung

Lehre

Neben der Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten bieten wir unsere Kompetenzen unterschiedlichen Studien- und Lehrgängen an und koordinieren den Erwerb von Personenzertifikaten.

Derzeit führt der Fachbereich Industrial Management Leistungen für folgende Studiengänge durch:

  • Wirtschaftsingenieur
  • Mechatronik/Mikrosystemtechnik
  • Wirtschaftsberatung
  • Biotechnische Verfahren
  • Basales & mittleres Pflegemanagement
  • Robotik

Auszug einiger wissenschaftlicher Arbeiten aus dem Fachbereich:

Bachelor-Arbeiten:

  • Rüstzeitoptimierung einer Laserstrahlschmelzanlage
  • Prüfprozessoptimierung unter Verwendung von digitalen Medien
  • Einführung eines betrieblichen Ideenmanagements in Klein- und Mittelunternehmen
  • Optimierungsmöglichkeiten im Supply Chain Management durch den Einsatz von RFID

Master-Arbeiten:

  • Projektrisikomanagement im Anlagenbau am Beispiel eines Maschinenbauunternehmens
  • Planung und Einführung eines Innovationsprozesses in einem internationalen Industrieunternehmen
  • Optimierung der Fertigungssteuerung in einer variantenreichen Elektronikfertigung am Beispiel eines Automobilzulieferunternehmens
  • Möglichkeiten zur gesundheitserhaltenden Arbeitsplatzgestaltung in einem internationalen Produktionsunternehmen

Forschung

Diverse Projekte mit regionalen Industriebetrieben zu folgenden Schwerpunkten:

  • Materialflussplanung
  • Einführung eines Umweltmanagementsystems
  • Standortübergreifendes Logistikkonzept
  • Digitalisierung einer Abfallbewirtschaftung
111760 m jpg lgfs
31451 M Jpg Lgfs