Die Biowissenschaften erleben eine Transformation in Richtung Hochdurchsatz-Datenerzeugung und -Verarbeitung. Mit Bio Data Science lernen Sie biologische Daten mithilfe von Bioinformatik selbstständig zu generieren, auszuwerten und zu interpretieren.

09.11.23 - 30.06.24
10:00 - 20:00

Fragen zu Bio Data Science?

Sie haben Fragen zum Master-Studiengang Bio Data Science? Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie!

Key Facts

Akademischer Grad
Akademischer Grad
Master of Science in Natural Sciences (MSc)
Umfang
Umfang
4 Semester (120 ECTS)
Sprache
Sprache
Deutsch (teilweise Englisch)
Bewerbung
Bewerbung
Nachweis der Zugangsberechtigung (z.B. Bachelorzeugnis) kann nachgereicht werden
Start
Studienbeginn
Anfang September
Organisationsform
Berufsbegleitend
Aufnahmetermin(e)
Laufend
Kosten
EUR 363,36 + EUR 24,70 ÖH-Beitrag pro Semester
Studienplätze
25
Bewerbungsfrist
31. Juli 2024 (Für Bewerber*innen, die ein Visum für Österreich benötigen 31. März 2024)
Pflichtpraktikum
Nein

Bio Data Science - FAQ's

'Studier' mit mir' - Natalie Schmerlaib über ihr Studium Bio Data Science in Tulln

Highlights

  • Entscheidender Know-how-Vorteil beim Umgang mit komplexen biochemischen und molekularbiologischen Daten
  • Datengenerierung im Hightech-Labor
  • Bioinformatische und statistische Datenauswertung
  • Datenvisualisierung und -interpretation
  • Programmieren mit Fokus auf Anwendungen im Bereich Bio Data Science
  • Von Genomics und Transcriptomics bis Metabolomics und Proteomics – fundierte Einblicke und Zusammenhänge
  • Top-ReferentInnen:
  • Sundekilde
    Ulrik Sundekilde, PhD
    Associate Professor, Aarhus University, Denmark
    Ulrik Sundekilde, Department of Food Science - Differentiated & Biofunctional Foods at Aarhus University, uses advanced techniques in metabolomics to identify micronutrients in food and the resulting metabolite perturbations in biofluids (blood, urine, faeces, human milk). Additionally, he combines and integrates the metabolite profiles with next generation sequencing data to identify alterations in individual bacteria in our gastrointestinal tract caused by food.
  • Spangl
    Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernhard Spangl
    Senior Scientist, BOKU Tulln
    Bernhard Spangl, Institut für Statistik, Universität für Bodenkultur Wien (BOKU Wien), forscht im Bereich der Versuchsplanung, des statistical learnings und der robusten Statistik. Er hält Lehrveranstaltungen sowohl auf Bachelor- als auch auf Master-Niveau ab und wurde mit dem Ars Docendi Staatspreis für exzellente Lehre an Österreichs Hochschulen 2021 ausgezeichnet.
  • Günter Brader
    Mag. Dr. Günter Brader
    Senior Scientist, Austrian Institute of Technology (AIT)
    Günter Brader ist Gruppenleiter am Austrian Institute of Technology (AIT). Zu seinen Forschungsgebieten zählen die Biokontrolle und Anwendung von Mikroorganismen in der Landwirtschaft, Vergleichende (Meta-)Genomanalysen bei Bakterien und die Forschung zur Anwendung bakterieller Ressourcen.
  • Berufsfelder & Karriere

    Nutzen Sie das ExpertInnen-Netzwerk des Biotech Campus Tulln für den nächsten Schritt auf Ihrer Karriereleiter.

    • Forschungsinstitute, Universitäten und Fachhochschulen
    • Pharmazeutische Industrie
    • Biologische Wirkstoffe
    • Chemische Industrie
    • Untersuchungsanstalten
    • Nahrungs- und Futtermittelindustrie
    • Biotech-Industrie
    • Krankenhäuser

    Praxisperspektiven

    Der hohe Praxisbezug während des Studiums wird durch das Einfließen aktueller Forschungsprojekte sichergestellt. Im Rahmen zahlreicher Übungen wird die Theorie unmittelbar in die Praxis umgesetzt.

    Rund ums Praktikum

    Das Master-Arbeits-Seminar im dritten Semester schließt mit einem Research Proposal zum Thema der Master-Arbeit, die zu einem aktuellen Thema Ihres Unternehmens verfasst werden kann, ab und dient so als optimaler Einstieg für die praktische Arbeit im vierten Semester.

    Flagship-Projekte

    FHWN 20210818 6461 Pletterbauer web

    PAIR (Pre-clinical Ion Beam Research)

    Das Projekt beschäftigt sich mit der Erweiterung des strahlenbiologischen Verständnisses von Ionenstrahlen auf molekularer, zellulärer und organischer Ebene. [LS1] Ionentherapie mittels Protonen und Kohlenstoff-Ionen ist die fortschrittlichste Form der strahlenbasierten Krebsbehandlung, da Ionenstrahlen sowohl physikalische als auch biologische Vorteile gegenüber konventionellen Photonenstrahlen aufweisen. Die präklinische Forschung an Tumormodellen ist für die Optimierung der Ionentherapie unerlässlich.

    Studieneinblick

    Studienplan

    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Naturwissenschaftlicher Kontext
    4
    Grundlagen der Programmierung in Python
    6
    Algorithmen und Datenstrukturen
    2
    Statistik
    4
    Chemometrie
    2
    Spezielle Kapitel der Bioanalytik
    4
    Prozessanalytik
    2
    Vergleichende Genomik
    3
    Genomanalyse
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Programmierung in R
    3
    Datenbanken
    2
    Geodaten
    3
    Multivariate Statistik
    3
    Massenspektrometrie in Proteomik und Metabolomik
    2
    Datenanalyse in der Proteomik
    3
    Datenanalyse in der Metabolomik
    3
    Transkriptomik
    4
    Metagenomik
    4
    Basis des Qualitätsmanagements
    2
    Spezielle Werkzeuge für das QM in der Datenanalyse
    1
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Biologische Netzwerke
    2
    Machine Learning
    3
    Verarbeitung und Speicherung großer Datenmengen
    2
    Mathematische Modellierung biologischer Daten
    4
    Fallstudie
    4
    Strukturbioinformatik
    2
    Verknüpfung von Hochdurchsatzdaten
    2
    Weiterführende Softwareentwicklung
    2
    Scientific Communication
    2
    Ethik und Recht
    1
    Master-Arbeitsseminar 1
    6
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Master-Arbeitsseminar 2
    2
    Master-Arbeit
    27
    Masterprüfung
    1

    Studienort

    Ein Blick von oben: Biotech Campus Tulln, wo Wissenschaft und Innovation Hand in Hand gehen.

    Biotech Campus Tulln

    Lernen Sie jetzt den Biotech Campus in Tulln kennen und entdecken Sie den Ort, an dem Sie Ihre persönliche wie auch berufliche Zukunft formen können.

    Zugang & Aufnahme

    Zugang:

    • Abgeschlossenes Bachelor-/Diplomstudium im natur-, ingenieur- oder gesundheitswissenschaftlichen Bereich sowie Erfahrung in den Fächern Chemie, Analytik, Mikro- und Molekularbiologie
      • Wenn Sie die oben genannten Voraussetzungen aktuell nicht erfüllen, aber Bio Data Science studieren möchten, haben wir die Möglichkeit, zusätzliche Kurse für Sie zu organisieren, um die fehlenden Bedingungen nachzuholen. Hierfür nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt mit uns auf.
    • Eine einwöchige, kostenlose Summer School zur optimalen Vorbereitung, bei der in den Hightech-Labors der FH Wr. Neustadt am Biotech Campus Tulln in der Bioanalytik gearbeitet wird.

    Aufnahme:

    • Bewerbungsunterlagen (Kopien aller Dokumente, Zeugnisse & Lebenslauf mit Foto)
      • Sollten Sie kurz vor dem Studienabschluss stehen und noch keinen Nachweis haben, können Sie dennoch nach erfolgreichem Aufnahmeverfahren bedingt zugelassen werden. Der Nachweis des Studienabschlusses ist dann bis spätestens Ende Oktober beizubringen.
    • Sie erhalten eine Einladung zum Aufnahmegespräch mit der Studiengangsleitung, welches aufgrund der aktuellen Situation online durchgeführt wird.
    • Sie erhalten eine Verständigung über die Aufnahme bzw. Reihung auf der Warteliste.

    FAQs

    • Freitags und samstags (ab dem zweiten Semester beginnen die Vorlesungen freitags erst um 14 Uhr, samstags ganztätig). Bei Bedarf montag- und mittwochabends
    • 5 zusätzliche Anwesenheitstage, um auch Laborübungen, die in einem Stück absolviert werden müssen, abwickeln zu können
    • Es wird ein gewisser Teil der Vorlesungen online angeboten

    Das Master-Studium Bio Data Science ist berufsbegleitend.
    Am Biotech Campus Tulln wird auch das Master-Studium Biotechnische Verfahren angeboten. Ein Vollzeit-Studium welches die gleichen Zugangsvoraussetzungen wie das Master-Studium Bio Data Science hat.

    Nein, das Ausüben einer Berufstätigkeit neben dem Studium ist keine Voraussetzung.

    • Vorstudium aus Natur-, Ingenieur- oder Gesundheitswissenschaften
    • Chemie und Analytik mindestens 15 ECTS oder einschlägige Berufserfahrung
    • Mikro- und Molekularbiologie mindestens 10 ECTS oder einschlägige Berufserfahrung
    • Eine einwöchige, kostenlose Summer School zur optimalen Vorbereitung, bei der in den Hightech-Labors der FH Wr. Neustadt am Biotech Campus Tulln in der Bioanalytik gearbeitet wird.

    Es gibt zahlreiche englischsprachige Lehrveranstaltungen.

    Anfahrt

    Biotech Campus Tulln
    Konrad-Lorenz-Straße 10
    3430 Tulln