Das Bachelor-Studium Polizeiliche Führung hat zum Ziel, Sie als StudentInnen zu theoretisch und praktisch versierten Führungspersönlichkeiten auszubilden.

Key Facts

Akademischer Grad
Akademischer Grad
Bachelor of Arts in Police Leadership (BA)
Sprache
Sprache
Deutsch (teilweise Englisch)
Ects
ECTS
180
Campus
Campus
Campus 1 Wiener Neustadt
Dauer
Dauer
6 Semester
Start
Studienbeginn
01.09.2019
Organisationsform
Berufsbegleitend
Aufnahmetermin(e)
Laufend
Kosten
EUR 363,36 + EUR 20,20 ÖH-Beitrag pro Semester
Studienplätze
25
Bewerbungsfrist
17.02.2019
Pflichtpraktikum
Ja

Highlights

  • Kooperation mit dem Bundesministerium für Inneres und Bundesministerium für Landesverteidigung
  • International anerkanntes Studium
  • Führungskompetenz für Aufgaben in der Exekutive und in privaten Sicherheitsdiensten
  • Führungspraktikum im Ausland
  • Top-ReferentInnen:
  • FHWN Wappen
    Mag.Mag.(FH) Konrad Kogler
    Ehemaliger Landespolizeidirektor der Landespolizeidirektion für Niederösterreich
    Studieren bedeutet, sich weiterzuentwickeln; sich fit zu machen für die Herausforderungen des (beruflichen) Lebens. Studieren an der FH Wiener Neustadt bedeutet, gelernte Theorie in die Praxis umzusetzen und bestehende Theorien auf ihre Tauglichkeit zu prüfen sowie weiterzuentwickeln.
  • Berufsfelder & Karriere

    • Bedienstete des BMI der Verwendungsgruppe E1 (OffizierInnen der Sicherheitsexekutive)
    • Führungskräfte bei privaten Sicherheitsdiensten, in der Sicherheitsberatung, im Detektivgewerbe
    • Führungskräfte bei der ASFINAG
    • Führungskräfte mit polizeispezifischen Tätigkeiten bei internationalen Organisationen

    Praxisperspektiven

    Das Berufspraktikum als Führungspraktikum erstreckt sich auf Polizeidienststellen und Bildungseinrichtungen in ganz Europa.

    Stimmen aus der Praxis

    Gernot Bogensberger, BA

    Absolvent Bachelor-Studiengang Polizeiliche Führung

    "Neben der beruflichen ist auch die persönliche Weiterentwicklung ein Eckpfeiler. Durch die Kombination von polizeilichem Handeln, Recht, Führungselementen und Management mit wissenschaftlichen Methoden wird das Studium zu einer Herausforderung."

    Unsere KooperationspartnerInnen

    Studieneinblick

    Studienplan

    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Grundlagen: Verfassung & Behördenorganisation
    2
    Tätigkeitsbereiche der Sicherheitsverwaltung
    2
    Grundlagen: Menschenrechte
    2
    Selbstmanagement & Zeitplanung
    3
    Einführung in das Projektmanagement
    3
    Grundlagen des Managements
    3
    Personalmanagement
    3
    Lern- & Präsentationstechniken
    4
    Einführung in die Ethik
    2
    Psychologische Grundlagen der Kommunikation
    4
    Kommunikationstraining
    2
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Vertiefung: Verfassungsrecht & Organisation der Sicherheitsverwaltung
    2
    Vertiefung: Menschenrechte
    2
    Strafrecht & Strafprozessrecht
    4
    Materielles Verwaltungsrecht
    4
    Sicherheitspolizeigesetz
    4
    Waffengebrauchsrecht
    2
    Verkehrsdienst
    2
    Waffen- & Geräteausbildung
    2
    Berufsethik
    1
    Politologie & Soziologie
    2
    Informationsvermittlung
    1
    Medien & Öffentlichkeitsarbeit
    1
    Englisch: Rechtsangelegenheiten
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    EU-Recht & Grundzüge des Völkerrechts
    2
    Privatrecht & Zivilprozessrecht
    2
    Verwaltungsverfahrensrecht
    2
    Grenzangelegenheiten & grenzüberschreitende Polizeikooperation
    2
    Dienst- & Besoldungsrecht
    4
    Disziplinarrecht
    2
    Psychologie
    3
    Kommunikation in Konfliktsituationen
    3
    Teamführung & Moderation
    1
    Englisch: Einsatzangelegenheiten
    3
    Einführung: Qualitative Methoden
    3
    Einführung: Quantitative Methoden
    3
    Wahlfach: Team- & Projektorganisation
    4
    Wahlfach: Unternehmensmodellierung & Prozessmanagement
    2
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Kriminologie, Kriminaltechnik, Erscheinungslehre & Tatort
    3
    Kriminalpolizeilicher Dienst (BK)
    1
    Staatspolizeilicher Dienst (BVT)
    1
    Führung & Organisation
    3
    Organisations- & Personalentwicklung
    2
    Anwendung des Projektmanagements in Organisationen
    1
    Machtmissbrauch & Korruption
    1
    Beschwerdemanagement
    2
    Englisch: Konferenzen & Besprechungen
    3
    Kosten- & Leistungsrechnung
    2
    Controlling
    2
    Führungs- & Entscheidungssystematik
    3
    Anwendung: Qualitative Methoden
    3
    Anwendung: Quantitative Methoden
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Taktik & Ordnungsdienst
    6
    Kriminalanalyse
    1
    Personalvertretungsrecht
    1
    Sozialrecht & Bundesbedienstetenschutzrecht
    2
    Englisch: Präsentation von Strategie
    3
    Übung Controlling, Kosten & Leistungsrechnung
    2
    Public Management
    1
    Budgetierung & staatliches Haushaltsrecht
    3
    Wirkungsorientierte Ressourcensteuerung
    2
    Einsatzbearbeitung
    3
    Entscheidungsfindung in Krisensituationen
    3
    Begleitseminar Bachelor-Arbeiten
    3
    Wahlfach: Grundlagen der betrieblichen Informationsverarbeitung
    2
    Wahlfach: Grundlagen des strategischen Marketings
    1
    Wahlfach: Operatives Marketing
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Polizeiliche Organisationsdynamik
    3
    Bachelor-Seminar – Polizeilicher Einsatz
    6
    Bachelor-Seminar – Polizeiliche Führung
    6
    Berufspraxis
    13
    Praxisbegleitseminar
    2

    Zugang & Aufnahme

    Zugangsvoraussetzungen:

    • Universitätsreife (Berufs-/Reifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung) oder
    • mindestens dreijährige, einschlägige berufliche Qualifikation mit erfolgreichem Abschluss einer berufsbildenden mittleren Schule oder einem Lehrabschlusszeugnis (Zusatzqualifikation in Englisch)

    Bewerbung:

    onlinebewerbung.fhwn.ac.at - Dokumente hochladen

    Aufnahmeverfahren:

    • Eignungstest über rechtliches Fachwissen
    • Sporttest
    • Assessement-Center

    Die curricularen Schwerpunkte des Studiums gliedern sich inhaltlich in folgende Bereiche: Recht, Einsatz, Führung, Sozialkompetenz, Wirtschaft, integrative Projekte und Planspiele, Wissenschaft und Berufspraktikum.

    Das Studium beginnt jährlich im Wintersemester.

    Es sind jährlich 25 Studienplätze vorgesehen.