Das Master-Studium Strategisches Sicherheitsmanagement hat zum Ziel, Sie als Top-Managementkraft für den gesamten Sicherheitsbereich auszubilden.

Key Facts

Akademischer Grad
Akademischer Grad
Master of Arts in Security Management (MA)
Sprache
Sprache
Deutsch
Ects
ECTS
120
Campus
Campus
Campus 1 Wiener Neustadt
Dauer
Dauer
4 Semester
Start
Studienbeginn
01.09.2019
Organisationsform
Berufsbegleitend
Aufnahmetermin(e)
Laufend
Kosten
EUR 363,36 + EUR 20,20 ÖH-Beitrag pro Semester
Studienplätze
20
Bewerbungsfrist
07.01.2019
Pflichtpraktikum
Nein

Highlights

  • Exklusive Inhalte
  • Nationale und internationale Vortragende
  • Praxisgeleitet
  • Ganzheitlicher Ansatz
  • Vernetztes Wissen
  • Top-ReferentInnen:
  • FHWN Wappen
    Univ. Prof. Dr. Christian Grafl
    Stellvertretende Institutsleitung am Institut für Strafrecht und Kriminologie an der Universität Wien
    Ich kann seit Jahren mit Freude beobachten, dass AbsolventInnen des Master-Studiengangs Strategisches Sicherheitsmanagement in der Lage sind, komplexe Fragen der Sicherheit interdisziplinär, kompetent, eigenverantwortlich und in enger Kooperation mit anderen Personen zu lösen.
  • Berufsfelder & Karriere

    Potentielle Arbeitgeber im Bereich Sicherheit sind:

    • Bundesministerium für Inneres
    • Bundesministerium für Landesverteidigung
    • Staatliches Krisen- und Katastrophenmanagement
    • Private Sicherheitsorganisationen

    Stimmen aus der Praxis

    Mag.(FH) Dr. Gerhard Brenner, MA

    Abteilungsleiter des Pressedienstes/Cross Media Redaktion im Parlament

    "In diesem Studium konnte ich - durch die Möglichkeit des wissenschaftlichen Forschens - neue Kenntnisse gewinnen. Auch das in den praxisorientierten Lehrveranstaltungen erworbene Know-how fließt tagtäglich in meinen Beruf mit ein."

    Studieneinblick

    Studienplan

    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Strategische Führung im Wandel der Zeit
    3
    Sicherheitspolitik & -strategie
    6
    Aktuelle Entwicklungen der Kriminalpolitik
    3
    Kriminologische Phänomene & Interventionen
    6
    Terrorismus
    3
    Schutz kritischer Infrastrukturen
    3
    Gruppendynamik & Entscheidungsfindung
    3
    Reflexion zu Gruppendynamik & Entscheidungsfindung
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Organisationstheorie & -steuerung
    3
    Strategisches Controlling
    3
    Finanzmanagement
    3
    Haushaltswesen
    3
    Völkerrecht & Europarecht
    3
    Grund- & Menschenrechte
    3
    Medien & Krisenkommunikation
    3
    Lobbying
    3
    Qualitative Methoden
    3
    Quantitative Methoden
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Ethik & Korruptionsbekämpfung
    3
    IT Governance
    3
    Strategisches Planspiel
    3
    Datenschutzrecht
    3
    (Inter-)Nationales Polizeirecht
    3
    Führung & Management
    3
    Führungscoaching
    3
    Wissenschaftstheorie
    3
    Master-Arbeitsseminar
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Organisierte Kriminalität
    3
    Cyber Security
    3
    Master-Arbeit
    18
    Wahlfach: Krisen- & Katastrophenschutzmanagement
    3
    Wahlfach: Krisenszenarien
    3
    Wahlfach: Technische Aspekte des Risikomanagements
    3
    Wahlfach: Wirtschaftliche Aspekte des Risikomanagements
    3

    Zugang & Aufnahme

    Zugangsvoraussetzungen:

    • Bachelor oder gleichwertiger postsekundärer Bildungsabschluss mit 12 ECTS in rechtswissenschaftlichen, 12 ECTS in sozialwissenschaftlichen und 6 ECTS in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern oder
    • Diplom- oder Master-Studium der Rechts-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften

    Auswahlverfahren:

    • Fachliches Exposé
    • Situatives Interview
    • Aufnahmegespräch mit der Studiengangsleitung

    Der Studiengang umfasst vier Semester, wobei sich das Curriculum inhaltlich in folgende Bereiche gliedert: Strategie, Sicherheit, Management, Recht, Persönlichkeit und wissenschaftliche Kompetenzen.

    Der Studiengang beginnt im Wintersemester.

    Pro Jahrgang sind 20 Studienplätze vorgesehen.