Mechatronik steht für Innovation in der Produkt- und Systementwicklung und interdisziplinäres technisches Denken. Im Fokus unseres Studiums steht die Vermittlung des Know-hows für die technischen Entwicklungen von morgen.

Key Facts

Akademischer Grad
Akademischer Grad
Bachelor of Science in Engineering (BSc.)
Sprache
Sprache
Deutsch
Ects
ECTS
180
Campus
Campus
Campus 1 Wiener Neustadt
Dauer
Dauer
6 Semester
Start
Studienbeginn
Ende September
Organisationsform
Vollzeit
Aufnahmetermin(e)
Laufend
Kosten
EUR 363,36 + ÖH-Beitrag von EUR 20,20 pro Semester
Studienplätze
40
Bewerbungsfrist
15.08.2020 | 2. Semestereinstieg: 30.11.2020
Pflichtpraktikum
Ja

Highlights

  • Industrie- & Forschungsprojekte
  • Einzigartige Spezialisierungsmöglichkeiten
  • Auslandssemester (optional)
  • My Lab - Platz für Innovationen
  • Individuell & effizient in Kleingruppen studieren
  • Exzellente Jobaussichten

Berufsfelder & Karriere

Praktisch alle technischen Produkte heutzutage sind mechatronische Systeme. Aufgrund der immer dynamischer und komplexer werdenden Aufgabenstellungen in den Produkt- und Systementwicklungen erhöht sich stetig der Bedarf an AbsolventInnen mit bereichsübergreifender Ausbildung. Unsere Mechatronik-Ausbildung passt perfekt in dieses Bild.

MechatronikerInnen sind hoch nachgefragt am Arbeitsmarkt. Ob Forschung, Produkt- & Systementwicklung, Mess- & Prüftechnik, Modellbildung & Simulation, Projektmanagement oder z. B. Technologie- & Innovationsmanagement, die breite und qualifizierte Ausbildung ermöglicht vielfältige und individuelle Karrierewege in den verschiedensten Branchen, wie z. B.:

  • Automatisierungstechnik,
  • Automobilindustrie,
  • Elektronik- & Halbleiterindustrie,
  • Forschung & Entwicklung,
  • Luft- & Raumfahrtindustrie oder
  • Medizin-, Umwelt- und Biotechnik

Praxisperspektiven

Durch die starke Einbindung des Studiengangs in nationale und internationale Forschungs- & Entwicklungsnetzwerke, ergeben sich geradezu ideale Studienbedingungen. Top-ReferentInnen aus Industrie und Forschung, Zugang zu Hightech Labors wie auch die Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten sind wesentliche Elemente einer modernen, wissenschaftlich fundierten und praxisnahen Hochschulausbildung.

MyLab - Hier wird Theorie zu Praxis

Wir unterstützen kreative Köpfe bei der Verwirklichung ihrer Ideen mit fachlichem Rat und stellen unsere Hightech Labors auch während der vorlesungsfreien Zeiten zur Verfügung.

„Innovation und zukunftsrelevante Themen sind hier nicht nur Schlagworte, sie werden auch praktiziert.“ (Master-Student Andreas Siegl, BSc, wissenschaftlicher MA Electric Propulsion, FOTEC)

Rund ums Praktikum

Den Abschluss des Studiums bildet das Berufspraktikum im sechsten Semester, in dem Sie Einblick in das zukünftige Arbeitsleben bekommen und wertvolle Firmenkontakte knüpfen. Als AbsolventIn haben Sie dann die Wahl! Starten Sie Ihre berufliche Laufbahn und/oder beginnen Sie ein weiterführendes Master-Studium?

Mehr Infos gesucht? Hier klicken!
Für mehr Einblicke in den Studienalltag folgen Sie uns auf Instagram.

Stimmen aus der Praxis

Marion Schubert, BSc.

Embedded Software Engineer, ZKW Elektronik GmbH

"Abwechslung und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen – so begeisterte mich das Hightech-Studium Mechatronik jeden Tag aufs Neue."

Oliver Schuster, MSc.

Engineering and Technology Powertrain Systems, AVL List GmbH

"Unsere Vortragenden waren nicht nur während der Vorlesung für uns da, sondern standen auch danach jederzeit für Fragen zur Verfügung. Somit wurde für eine unglaublich breite und praxisorientierte Ausbildung gesorgt."

Dipl.-Ing. Jens Böttcher

Software System Designer, Bosch AG Österreich

"MechatronikerInnen sind unverzichtbar, wenn Mechanik mittels Elektronik und Software verbessert wird ... also immer und überall."

Flagship-Projekte

Bepi Colobo RUAG

BepiColombo

Im Rahmen der 2018 zur Untersuchung des Merkur gestarteten ESA-Raummission BepiColombo wurde innerhalb des "Thruster Pointing Assembly"-Projekts (TPA) Prüfelektronik sowie Prüfsoftware entwickelt.

TROGON

TROGON - UAV für Schwerlasttransporte

TROGON ist die konzeptionelle Entwicklung einer unbemannten Transportdrohne für große Güter (bis zu 500 kg).

20190624 ICAS Chip C Full

ICAS - Integrated Cold Atom Sensors

Das Projekt ICAS untersucht die Integration von auf der Kalten-Atome-Technik basierenden Sensoren mittels der CMOS-Plattform.

Unsere KooperationspartnerInnen

Studieneinblick

Studienplan

LEHRVERANSTALTUNGEN
30 ECTS
Mathematik 1
6
Physik
3
Werkstoffe & Fertigungstechnologien
4
Elektrotechnik 1
5
Technisches Zeichnen & CAD
4
Projektplanung & -management
2
Selbstmanagement & Zeitplanung
2
English
2
Einführungspraktikum Mechatronik
2
LEHRVERANSTALTUNGEN
30 ECTS
Mathematik 2
7
Technische Mechanik 1
5
CAD & Konstruktionselemente
2
Elektrotechnik 2
5
Elektronik 1
3
Programmieren
4
Mechatronische Systeme
2
Professional English 1
2
LEHRVERANSTALTUNGEN
30 ECTS
Technische Mechanik 2
5
Konstruktionstechnik 1
3
Elektronik 2
3
Mess- & Sensortechnik
5
Technische Optik
3
Grundlagen der Mikrosystemtechnik
3
Mikrocontroller
4
Kommunikationstraining
2
Professional English 2
2
LEHRVERANSTALTUNGEN
30 ECTS
Numerische Methoden - Finite Elemente
5
Konstruktionstechnik 2
4
Elektronik 3
3
Regelungs- & Automatisierungstechnik
5
Wärme- & Strömungslehre
3
Wissenschaftliches Arbeiten
1
+ gewählte Spezialisierung
9
LEHRVERANSTALTUNGEN
30 ECTS
Antriebstechnik
4
Bussysteme & Netzwerke
3
Simulation & Modellbildung
3
Qualitätsmanagement / Qualitätssicherung
2
Präsentationstechnik
2
Bachelor-Arbeit 1
7
+ gewählte Spezialisierung
9
LEHRVERANSTALTUNGEN
30 ECTS
Berufspraktikum / Begleitseminar
3
Berufspraktikum / Bachelor-Arbeit 2
27

Spezialisierungen

Ab dem vierten Semester wählen Sie eine von vier Spezialisierungen:

Luft- und Raumfahrt (LRF)

Die Kombination von Mechatronik und Luft- & Raumfahrttechnik ist die ideale Antwort auf die Bedürfnisse der Industrie von heute und morgen. Diese Spezialisierung erlaubt einen umfassenden Einblick in Systeme, die in der L&R täglich im Einsatz sind.

Engineering Management (EMT)

Diese Spezialisierung vermittelt Methoden und Managementkompetenz rund um die Entwicklung von mechatronischen Produkten und Systemen. Als AbsolventIn sind Sie befähigt, den Entwicklungsprozess von der Produktidee bis zur Serienreife zu gestalten.

Mechatronic Systems Design (MSD)

Die Entwicklung von Prototypen mechatronischer Systeme steht im Mittelpunkt dieser Vertiefung: Funktionsdesign, Auslegung & Berechnung, Fertigung & Aufbau, Test & Dokumentation – Themen, die sich größter Nachfrage aus der Industrie erfreuen.

Micro- and Nanoengineering (MNE)

Die Spezialisierung beschäftigt sich mit zwei Zukunftstechnologien, welche die Grenzen unserer technischen Möglichkeiten laufend erweitern. Design, Simulation, Herstellungs- und Charakterisierungsmethoden von Mikro- & Nanosystemen stehen im Fokus.

Zugang & Aufnahme

Zugang:

Mindestens eine der angeführten Zugangsvoraussetzungen muss erfüllt sein:

AbsolventInnen facheinschlägiger HTLs haben die Möglichkeit, mit entsprechender Voraussetzung direkt in das zweite Semester einzusteigen.
Anmeldefrist ist der 30. November des jeweilig laufenden Studienjahres.

Aufnahme:

  • Bewerben Sie sich unter onlinebewerbung.fhwn.ac.at
  • Sie erhalten eine Einladung zum Aufnahmegespräch.
  • Aufgrund der aktuellen Situation werden die Aufnahmegespräche Online durchgeführt. Auf einen zusätzlichen Aufnahmetest wird vollständig verzichtet.
  • Sie erhalten eine schriftliche Verständigung über Ihr Ergebnis.

Forschungsprofil

AFCoSy original

AFCoSy - Autonomous Fermentation Control System

Zur Optimierung der Wachstumsbedingungen von Mikroorganismen in Bioreaktoren wurden diese im Labor in standarisierten Schüttelkolben nachgebildet und ein autom. Fermentationskontrollsystem entwickelt.
Preisverleihung Mechatronik Preis

Räumliche Schwingungsmessung auf Basis von Stereokorrelation

Ziel ist, dass eine Deformationsanalyse mit herkömmlichen Webcams oder einfachen Industriekameras durchgeführt werden kann, wofür derzeit nur sehr teure Messsysteme eingesetzt werden können.
Projekt elektrischer Antrieb 1

Elektrischer Antrieb der Zukunft

Ziel des Projekts ist es, die Zuverlässigkeit und Effizienz der elektrischen Antriebssysteme zu optimieren und dadurch größere Reichweiten der Elektrofahrzeuge zu realisieren.

Unabhängig davon, ob gerade neue Assistenzsysteme für die Automobilindustrie, alternative Systeme für die Energieerzeugung oder innovative Medizinprodukte entwickelt und getestet werden - als AbsolventIn des Bachelor-Studiums "Mechatronik ǀ Mikrosystemtechnik" arbeiten Sie schon heute an den Industrie- und Forschungsprojekten von morgen.

Die 4. industrielle Revolution ist gerade dabei die Welt zu verändern. Reale und virtuelle Welt wachsen immer mehr zusammen und beeinflussen alle unsere Lebensbereiche. Aufgrund der immer dynamischer und komplexer werdenden Aufgabenstellungen in den Produkt- und Systementwicklungen erhöht sich stetig der Bedarf an AbsolventInnen mit bereichsübergreifender Ausbildung. Unsere Mechatronik-Ausbildung passt perfekt in dieses Bild.

Praktisch alle technischen Produkte heutzutage sind mechatronische Systeme – selbst mittlerweile alltägliche Produkte wie z. B. ein Elektroauto, eine digitale Videokamera oder ein SEGWAY - enthalten neben mechanischen auch elektronische Komponenten und werden von Software geregelt & gesteuert. Diese mechatronischen Systeme werden dabei immer kompakter und kleiner, dringen in die Welt der Mikrosystemtechnik vor und finden verstärkt Einsatz in allen Bereichen des Lebens.

Ob Forschung, Produkt- & Systementwicklung oder z. B. Technologiemanagement die breite und qualifizierte Ausbildung ermöglicht vielfältige und individuelle Karrierewege in den verschiedensten Branchen, wie z. B. Automatisierungstechnik, Automobilindustrie, Elektronik- & Halbleiterindustrie, Forschung & Entwicklung, Luft- & Raumfahrtindustrie oder Medizin-, Umwelt- und Biotechnik.

Nein, die Spezialisierungen sind ab dem vierten Semester vorgesehen. Es gibt vier Spezialisierungsmöglichkeiten: Engineering Management, Luft- & Raumfahrt, Mechatronic Systems Design und Micro- & Nanoengineering. Diese Spezialisierungen dienen dazu Teilaspekte der Mechatronik anhand industrienaher Aufgabenstellungen näher zu beleuchten und bieten Ihnen die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen.

Ja, im dritten Semester gibt es die Möglichkeit ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule der FH Wiener Neustadt zu absolvieren. Unsere International Study Services beraten Sie gerne.